Planmäßig am 31. Juli 2019 wurde der Neubau des Seniorendomizils Haus Marie-Eberth in Schongau von WOB Immobilien GmbH, die als Bauträger fungiert, an die SCHÖNES LEBEN Gruppe und den künftigen Betreiber compassio übergeben. Nach rund 13 Monaten Bauzeit ist in direkter Nachbarschaft zum Krankenhaus ein moderner und innovativer Neubau entstanden, der den Bewohnern ein Ambiente zum Wohlfühlen sowie eine optimale Infrastruktur für eine gute Versorgung im Alter bietet. compassio übernimmt den Betrieb mit 111 Pflegeplätzen und wird Ende August mit ca. 50 Bewohnern in den Neubau umziehen. Der in die Jahre gekommene Altbau wird zeitnah abgerissen. Bei einer Feier am 31. Juli 2019 mit Vertretern des Landkreises Schongau, der Stadt und compassio erfolgte die symbolische Schlüsselübergabe durch Herbert und Stefan Schiessl, Geschäftsführer WOB Immobilien.

Monika Nirschl, Mitglied der Geschäftsleitung Region Bayern bei compassio freut sich über den neuen Standort in Schongau: „compassio ist ein erfahrener Betreiber, der große Fachlichkeit in der Pflege und Betreuung mitbringt. Auch sind wir sehr zuversichtlich, dass wir als attraktiver Arbeitgeber die Mitarbeiter im Haus Marie-Eberth überzeugen und es uns auch gelingen wird, weitere Mitarbeiter/innen für das deutlich größere Haus zu gewinnen. Wir wollen im Sozialraum Schongau ein verlässlicher Partner sein, sowohl für Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter als auch für die öffentliche Hand.“

Für Landrätin Andrea Jochner-Weiss, kommt damit der Prozess des Übergangs des Marie-Eberth-Altenheims in einen neuen baulich-organisatorischen Rahmen und mit einem neuen, aber bewährten Betreiber in die finale Umsetzungsphase, der mit dem Umzug der Bewohner Ende August abgeschlossen wird. Der Landkreis freut sich, dass die bewährten Strukturen von Altenhilfe und Krankenhausversorgung in unmittelbarer Nachbarschaft in einer neuen wohnlichen Qualität umgesetzt werden können. Der straffe Zeitplan konnte, Dank der engen und zielorientierten Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten eingehalten werden.

Als Überraschung wurde an Einrichtungsleiterin Gisela Mair eine Küchenschürze und ein Brotschieber übergeben. Dies als Zugabe für einen Brot- und Pizzabackofen, welcher in gemauerter Ausführung seinen Platz im Garten der Einrichtung finden wird. Dort wird er sicherlich nicht nur den Bewohnern des Hauses in Zukunft große Freude machen. Der Ofen ist ein Geschenk von WOB Immobilien, Bauunternehmen Haseitl und compassio zur Fertigstellung des Hauses.

Auch künftig wird die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus Schongau auf dem Gesundheitscampus der Krankenhaus-GmbH weiterhin zum beiderseitigen Erfolg von Krankenhaus-GmbH und compassio beitragen. Bewohner, Mitarbeiter und Patienten der Klinik profitieren auch in Zukunft von der räumlichen Nähe der beiden Einrichtungen zueinander.

Bild: (v.l.)
Gisela Mair, Einrichtungsleitung, Monika Nirschl, Mitglied Geschäftsleitung Region Bayern compassio, Toni Trojer, Bauunternehmen Haseitl, Andrea Jochner-Weiss, Landrätin, Stefan Schiessl, Geschäftsführer WOB Immobilien, Herbert Schiessl, Geschäftsführer WOB Immobilien, Falk Slyterman van Langeweyde, 1. Bürgermeister Schongau, Norbert Merk, Kämmerer